Ein Anstieg der Zahl der Erdbeben

Ohne Zweifel gab es niemals in der Geschichte andere Naturereignisse, von denen die Menschen in einem solchen Ausmaß betroffen waren, wie von Erdbeben. Sie können jeden Moment und überall geschehen. Über die Jahrhunderte waren sie Ursache für viele Tote und große materielle Verluste. Aus diesem Grund waren sie sehr gefürchtet. Selbst die Technologie des 20. und 21. Jahrhunderts kann Erdbebenschäden nur bis zu einem bestimmten Grad vorbeugen.

Das Erdbeben von 1995 in der Stadt Kobe (Japan) mag als Beispiel dienen für jene, die gerne glauben, dass Technologie es ermöglichen wird, sich gegen die Natur zu wappnen. Man wird sich erinnern, das Erdbeben kam völlig unerwartet über Japans größtes Industrie- und Verkehrszentrum. Trotz der Tatsache, dass es nur 20 Sekunden dauerte wie Time berichtete, verursachte es Schäden in Höhe von 100 Milliarden Dollar.

In den letzten Jahren sind wiederholt starke Erdbeben aufgetreten und die Furcht vor Erdbeben steht unter den Ängsten der Menschen weltweit an der Spitze. Die Daten des Amerikanischen Nationalen Erdbeben-Informationszentrums für das Jahr 1999 ergeben 20.832 Erdbeben, die irgendwo auf der Welt stattgefunden haben, bei denen 22.711 Personen getötet wurden.

All dies bringt in Erinnerung, was unser Prophet Muhammad (s.a.w.s) vor 1400 Jahren sagte:

 
Die Stunde (der letzte Tag) wird nicht anbrechen bevor... häufige Erdbeben sich ereignen werden. (Bukhari)
 

 
Es gibt zwei große Hadithen vor dem Tag des Gerichts... und dann Jahre mit Erdbeben. (berichtet von Umm Salama)
 

 
Die Tage in denen ihr kein Heim als Zuflucht finden werdet und keine Tiere die euch tragen werden, sind nah. Denn Erdbeben werden eure Häuser zerstören. (Muhammad ibn 'Abd al-Rasul Barzanji , Al-Isha'ah li-ashrat al-sa'ah, S. 146)
 

 
Es wird Unstimmigkeiten geben und häufige Erdbeben. (Muhammad ibn 'Abd al-Rasul Barzanji , Al-Isha'ah li-ashrat al-sa'ah, S. 166)
 

Es gibt bestimmte Quranverse, die den Zusammenhang zwischen Erdbeben und Endzeit herausstellen. Die 99. Sure heißt Sure az-Zalzala; "Zalzala" heißt "starkes Schütteln" oder "Erdbeben". Diese Sure, bestehend aus acht Versen, beschreibt das gewaltige Schütteln der Erde und anschließend, dass danach der Tag des Gerichts kommen wird, dass die Toten auferstehen werden, sich vor Allah verantworten werden müssen und ihren gerechten Lohn empfangen werden, selbst für das Geringfügigste, das sie getan haben:

Wenn die Erde heftig von ihrem Beben erschüttert wird

Und die Erde ihre Last heraus wirft

Und der Mensch ausruft: "Was ist mit ihr?",

An diesem Tage wird sie ihre Erlebnisse erzählen,

Wie dein Herr es ihr eingegeben hat.

An diesem Tage werden die Menschen einzeln hervorkommen, um ihre Werke zu sehen.

Und wer Gutes (auch nur) im Gewicht eines Stäubchens getan hat, wird es sehen.

Und wer Böses (auch nur) im Gewicht eines Stäubchens getan hat, wird es sehen.

(Sure 99:1-8 - az-Zalzala)

 

Hauptseite | Die Zeichen Jesus zweiter Ankunft | Artikel
Schreiben Sie Uns
www.jesuskommtzuruck.com

Diese Webseite basiert auf den Arbeiten von HARUN YAHYA      www.harunyahya.com/de/