Fäulnis, die überall Konflikte verursacht

 
Fäulnisse (Fitnahs), denen niemand entgehen kann, werden aufkommen und sich schnell ausbreiten auf andere Orte. (Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar fi `Alamat al-Mahdi al-Muntazar, S. 21-22)
 

Dieser Hadith spricht von Fäulnis, die sich in der Welt ausbreitet und für lange Zeit anhält. Der Begriff "Fäulnis" bedeutet auch "Krieg", "Unordnung", "Auseinandersetzung", "Streit". Legt man diese Bedeutungen zugrunde, wird klar, was gemeint ist: Krieg, Bürgerkrieg, Verwirrung "werden aufkommen und sich schnell ausbreiten auf andere Orte", wie es in der Schilderung heißt, und sie werden auf der ganzen Welt andauern in diesem Jahrhundert. Das 20. Jahrhundert, das wir gerade hinter uns gelassen haben, wird als das Jahrhundert der Kriege in Erinnerung bleiben. Das 21. Jahrhundert, in das wir gerade eingetreten sind, begann mit Krieg und Terror, und Krieg und Terror dauern unvermindert an, überall auf der Welt.

Wie erwähnt verloren etwa 180 Millionen Menschen ihr Leben in den Kriegen des 20. Jahrhunderts. Das erste Mal in der Geschichte der Menschheit starben in einem einzigen Jahrhundert so viele Menschen durch Krieg. 165 Kriege und bewaffnete Konflikte fanden statt und jeder forderte im Schnitt mindestens 6000 Tote.

Wenn wir betrachten, wo überall in den vergangenen 25 Jahren Kriege und Bürgerkriege stattgefunden haben, sehen wir, dass die Welt sich nicht befreien kann von der Fäulnis, die an einem Ort verschwindet, aber an einem anderen wieder auftaucht. Bosnien Herzegowina, Kosovo, Albanien, Bulgarien, Iran, Irak, Afghanistan, Tschetschenien, Palästina, Israel, Nord Korea, Kambodscha, Ostturkestan, Äthiopien, Somalia, Jemen, Uganda, Algerien, Ruanda, Mozambique, Angola, Kongo, Liberia, Burundi, Sudan, Libanon, Argentinien, Nord Irland, El Salvador, Nicaragua… Dies sind nur einige der Länder, die in den vergangenen 25 Jahren von Krieg und Bürgerkrieg heimgesucht wurden.

Die Weltgeschichte ist voll von Kriegen, doch die Kriege und Vernichtung, die im 20. Jahrhundert stattgefunden haben, unterscheiden sich in vielen Aspekten von all dem anderen massenhaften Morden, dass die Weltgeschichte bisher kannte. Die Zahl der Todesopfer war höher als in allen anderen Kriegen. Zuvor in der Geschichte blieben Kriege regional begrenzt und breiteten sich nicht von einem Ort zum anderen aus, wurden also nicht global. Im 20. Jahrhundert jedoch war die ganze Welt von kriegerischen Auseinandersetzungen betroffen. Es gibt praktisch kein Land auf der Welt, dass im vorangegangenen Jahrhundert keinen Krieg oder Terroranschlag erlebt hätte.

Ein weiteres Merkmal, dass das 20. Jahrhundert von vorhergehenden unterscheidet, ist die Zerstörungskraft der eingesetzten Waffen. Besonders der Einsatz atomarer und chemischer Waffen in diesem Jahrhundert verursachte nicht nur schrecklichen, massenhaften Tod für die Generationen, die diese Kriege persönlich erlebte, sondern auch schwere Schäden für die folgende und weitere Generationen. An der Spitze stehen die Atombombenangriffe auf Hiroshima und Nagasaki.

Gegenwärtig wird Krieg mit biologischen Waffen als eine der größten Gefahren angesehen. Die Briefe mit Anthrax Bakterien, die direkt nach den Terrorangriffen vom 11. September in den USA an verschiedene Adressen versandt worden sind geben einen Eindruck davon.

All dies zusammen genommen macht es sehr wahrscheinlich, dass das in dem Hadith genannte Auftreten von Fäulnis, die sich über die Welt ausbreitet, bezogen ist auf die Kriege, Konfrontationen, Chaos und Terrorakte, die im 20. Jahrhundert begannen und sich im 21. Jahrhundert fortsetzen. All dies könnte genau das Zeichen sein, dass das Goldene Zeitalter sich nähert und dass die Endzeit erlebt werden wird.

Hauptseite | Die Zeichen Jesus zweiter Ankunft | Artikel
Schreiben Sie Uns
www.jesuskommtzuruck.com

Diese Webseite basiert auf den Arbeiten von HARUN YAHYA      www.harunyahya.com/de/