Die Erstürmung der Kaaba und das darauf folgende Blutvergießen

 
Die Menschen werden zur Hadsch (Pilgerfahrt) zusammenkommen und sich ohne Imam versammeln. Die Pilger werden beraubt werden und es wird eine Schlacht geben bei Mina, in der viele erschlagen werden und das Blut wird über die Dschamarah al-Aqba fließen. (Dschamarah: eine Steinsäule, die Satan darstellt, der während der Hadsch symbolisch gesteinigt wird.) (berichtet von 'Amr ibn Shu'ayb, al-Hakim and Nu'aym ibn Hammad)
 

 
Die Menschen brechen auf zur Hadsch ohne dass ein Imam sie führt. Grosse Kriege brechen aus wenn sie nach Mina hinuntergehen, und sie sind ineinander verbissen, gerade so wie sich Hunde ineinander verbeißen, und Volksstämme greifen sich gegenseitig an. Der Hader ist so groß, dass die Beine in einem See aus Blut versinken. (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-zaman, S. 35)
 

Die Worte "das Jahr in dem er auftauchen wird" lenkt die Aufmerksamkeit auf ein Massaker, dass stattfinden wird an dem Tag an dem der Mahdi erscheint. 1979 fand während der Hadsch bei der Erstürmung der Kaaba ein solches Massaker statt. Die Erstürmung geschah genau am Beginn der Periode, in der die Vorzeichen der Ankunft des Mahdi auftauchten, nämlich am ersten Tag des Jahres 1400 nach dem islamischen Kalender, am 21. November 1979.

Auch die Hadithen erwähnen Blutvergießen und Massaker. Der Tod von 30 Menschen während der Kämpfe zwischen militanten Fanatikern und den angreifenden saudischen Soldaten bei der Erstürmung bestätigt diesen Hadith.

Sieben Jahre später geschah ein noch blutigeres Ereignis während der Hadsch. 402 demonstrierende Pilger wurden getötet und Ströme von Blut flossen. Beide Seiten, die saudischen Soldaten und die iranischen Pilger begingen große Sünden weil sie einander töteten. Diese blutigen Ereignisse weisen starke Parallelen auf zu den Beschreibungen in dem Hadith.

 
Der Prophet sagte: Es wird eine Stimme sich erheben, und Lärm wird sein in Shewwal, und Krieg zwischen den Volksstämmen im Monat Dhu'l Qa'dah. Pilger werden beraubt werden. Es wird einen Krieg geben in Mina in dem viele sterben werden, in einem solchen Ausmaß, dass so viel Blut fließen wird, dass die Steine dort in einem See von Blut sein werden. (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-zaman, S. 31)
 

 
Es wird eine Stimme geben im Ramadan, und eine Stimme in Shawwal. Im Dhu'l Qa'dar werden die Volksstämme einander bekämpfen. Im Dhu'l Hijja werden die Pilger beraubt werden. Im Muharram wird ein Ruf vom Himmel kommen: "Habt acht! Ein solcher Mensch ist einer der Glückseligen des Volkes von Allah. Hört ihm zu und gehorcht ihm." (Ahmad Diya'al-Din al-Kamushkhanawi, Ramuz al-Ahadith, 2/518-5)
 

 
Es wird eine Rebellion geben im Shawwal, Kriegsvorbereitungen im Dhu'l Qa'dar, und einen kriegerischen Akt im Dhu'I Hijja. Die Pilger werden beraubt werden und ihr Blut wird fließen (über die Kaaba). (Omen des jüngsten Tages, S. 166)
 

 
Im Monat Du' Qa'dar werden die Volksstämme Krieg führen, Pilger werden entführt werden und es wird blutige Kriege geben. (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-zaman, S. 34)
 

 
Da kommt das Kriegsgeschrei im Monat Shawwal mit dem Ausbruch des Krieges und Massaker und Blutbad im Monat Dhu'l-Hijja. Die Pilger werden ausgeplündert in diesem Monat, die Strassen können nicht überquert werden wegen des vergossenen Blutes, und religiöse Verbote werden missachtet. Grosse Sünden werden begangen nahe dem prächtigen Haus (der Kaaba). (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-zaman, S. 37)
 

Wenn wir den Sprachgebrauch in diesen Hadithen betrachten, so finden wir deutliche Hinweise auf Ereignisse, die in demselben Zeitraum stattfanden:

Grosse Sünden werden begangen nahe der Kaaba

Dieser Hadith weist auf die Vorgänge nahe der Kaaba hin. Die Ereignisse des Jahres 1407 fanden tatsächlich nahe der Kaaba statt und nicht in ihr, im Gegensatz zu den Vorgängen des Jahres 1400. Beide Vorfälle passierten genau so wie die Hadithen voraussagten.

Es ist schwer vorstellbar, dass es bloßer Zufall ist, wenn zwei solche Ereignisse wie das Blutvergießen in der Kaaba und das Töten der Pilger, wie sie in den Hadithen berichtet werden, eins nach dem anderen stattfindet wenn all die Anzeichen für die Ankunft des Mahdi sich eintreffen.

... Krieg und Mord wird es geben im Dhu'l Hijja.

Die Tatsache, dass dieser Konflikt in den Hadithen zusammen mit der Tötung der Pilger behandelt wird, zeigt, dass diese Ereignisse in demselben Zeitraum stattfinden.

Dieser Zeitraum lag zwischen dem Ausbruch des Iran-Irak Krieges und der Zeit der schlimmsten Kämpfe und dem Chaos in der Südost-Türkei und den Ländern im mittleren Osten.

... es wird Kriegsgeschrei geben in Shawwal.

Es könnte sein, dass hier die Aufmerksamkeit auf die Spannungen am persischen Golf gelenkt werden soll, auf die beschädigten Beziehungen zwischen Iran und Amerika und den Kriegszustand dort zur selben Zeit.

Hauptseite | Die Zeichen Jesus zweiter Ankunft | Artikel
Schreiben Sie Uns
www.jesuskommtzuruck.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Webseite basiert auf den Arbeiten von HARUN YAHYA      www.harunyahya.com/de/